Logo

SGU

Sicherheit mit System und Verantwortung.

Für Jünger+Gräter sind die Belange von Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz (SGU) zentraler Bestandteil aller Geschäftsaktivitäten. Oberste Zielsetzung ist es, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein sicheres Arbeits- und Geschäftsumfeld zu schaffen.

Hierbei stehen Schutz und Sicherheit unserer gewerblich arbeitenden Mitarbeiter im Vordergrund. Dies ist vor allem unter Berücksichtigung des erhöhten arbeitsspezifischen Risikopotentials im Feuerfestbau eine permanente Herausforderung für unsere Mitarbeiter auf den Baustellen und in den Werkstätten sowie für das gesamte Führungspersonal.

Oberstes Ziel unseres SGU-Managements ist es, durch gezielte Aufklärung die Sensibilität für Risiken und so die Prävention von Unfällen zu verbessern.

Um dies zu erreichen, ergreifen wir eine Vielzahl von Maßnahmen. Dazu zählen unter anderem gezielte Mitarbeiterschulungen nach den aktuellen SGU-Standards sowie Sicherheitsschulungen durch die Berufsgenossenschaft und andere Verbände.

Alle unsere Mitarbeiter richten sich nach den festgeschriebenen SGU-Grundsätzen von Jünger+Gräter. Darüber hinaus verpflichten wir unsere Vertragspartner, die SGU-Leitlinien unseres Hauses und die SGU-Politik unserer Kunden anzunehmen.

Um die permanente Präsenz der SGU-Themen zu gewährleisten, werden regelmäßig Informationen zur Unfallvermeidung kommuniziert. Zusätzlich wird unfallfreies Arbeiten prämiert, um weitere Anreize für umsichtiges Verhalten zu geben. Unser Management überwacht in regelmäßigen Abständen den Status der SGU-Entwicklung. Dies impliziert die automatische Verantwortung der Geschäftsleitung für alle SGU-Themen.

Im Einklang mit unserem seit Jahren zertifizierten Qualitäts-Management-System möchten wir unseren Kunden mit unserem SGU-Management-System auch nach außen hin dokumentieren, dass wir bestens auf alle SGU-Bedürfnisse eingerichtet sind.