Logo

Feuerfestbau

Unsere Berufung.

Nahezu alle Werkstoffe, die der Mensch verwendet, durchlaufen während ihrer Herstellung einen oder mehrere Prozesse, bei denen Temperaturen von ca. 800°C bis über 2.000°C in den Öfen auftreten.

Metalle werden aus Erzen erschmolzen und Glas entsteht durch Schmelzen von Sand, Kalk sowie weiteren Rohstoffen. Zement entsteht in einem Brennprozess, ebenso wie Keramik, sei es ein Ziegelstein oder eine Porzellantasse.

Weitere Beispiele sind die chemische Industrie, Kraftwerke und Anlagen zur thermischen Verwertung von Abfällen. Alle derartigen Öfen benötigen zu ihrem Bau Materialien, die solchen extremen Temperaturen standhalten können. Ohne diese feuerfesten Werkstoffe wäre es schlichtweg unmöglich, diese Produkte zu erzeugen.

Somit ist Feuerfestbau in der Allgemeinheit zwar kaum bekannt, bildet aber einen Grundpfeiler der modernen Industriegesellschaft. Feuerfeste Materialien sind keramische, d.h. nichtmetallisch-anorganische Stoffe in Form von Steinen oder Massen (Betone).

Fundiertes Wissen und langjährige Erfahrung sind erforderlich, um für den jeweiligen Anwendungsfall das richtige Produkt zu entwickeln und zu produzieren.

Doch mit dem Material allein ist es nicht getan. Die feuerfeste Auskleidung muss zunächst konstruiert, dann fachgerecht installiert und anschließend in Betrieb genommen werden. Nur wenige Spezialfirmen sind in der Lage, alle diese Bereiche kompetent abzudecken.

Wir fühlen uns seit mehr als 75 Jahren dazu berufen.